You are here

Stupa-Wahlen am 20. und 21. Januar 2015

Wir sind die grün-alternative Liste im Studierendenparlament und stehen für eine ökologische, soziale, emanzipatorische, feministische und stachelige Politik an der Universität. Unser Leitbild ist die demokratische, soziale und freie Universität und nicht die Ausbildung von Eliten. Wir fordern eine Universität, die allen Menschen offensteht. Deswegen muss es einen fairen Zugang zum Studium geben, sowie die Möglichkeit, dass jede*r einen Masterstudienplatz erhalten kann. Da bereits jetzt viele Menschen aus finanziellen Gründen kein Studium beginnen, darf es weder Studiengebühren noch bezahlte Elitestudiengänge an einer öffentlichen Hochschule geben. Den Abbau von immer mehr Lehrstühlen und die Verkleinerung des Studienangebots lehnen wir ab. Die Studien- und Prüfungsordnungen müssen den Student*innen mehr Freiräume lassen, so dass ein freiheitliches und eigenverantwortliches Studium möglich ist. Denn Studieren soll den Blick für gesellschaftliche Zusammenhänge schärfen und nicht allein den Ansprüchen des Arbeitsmarktes angepasst sein.

Wir sind UNABHÄNGIG von der Partei Bündnis 90/Die Grünen! Wir wenden uns gegen jegliche Form von Rassismus, Antisemitismus, Faschismus, Sexismus, Klassismus, Ableismus, Homophobie, Transphobie*, Interphobie und Lookismus.

Wir stehen für eine

Ökologisch-nachhaltige Uni:

* ...dazu gehört Ökopapier und Ökostrom in der Uni sowie ein fahrradfreundliches Unigelände

* ein ökologisch-nachhaltiges Studentenwerk - grüne Mensa: mehr regionales, vegetarisches, veganes Angebot

* wir fordern von der Uni Transparenz und Offenlegung der Finanz- und Investitionsanlagen! Dafür wollen wir den Divestment-Antrag stellen.

Faire Uni:

* Exzellenz nicht auf Kosten der Mehrheit - Gelder der Universität sollten den Student*innen zu Gute kommen

* Faire Beschäftigungsbedingungen an der Uni auf allen Ebenen! Kein Abbau von Lehrstühlen und Verkleinerung des Studienangebots!

* Für eine barrierefreie Universität

* für einen freien Zugang zu allen Angeboten (Beispiel Uni-Assist, Masterplätze für alle)

* für eine geschlechtergerechte Universität (Stärkung von Frauen* durch Quotierung in der Wissenschaft und in der studentischen Selbstverwaltung)

Demokratische Uni:

* gegen das Leitbild der unternehmerischen Uni! Wir wollen eine demokratisch-kritische Uni mit mehr studentischer Mitbestimmung

* Mehr Raum für politische Studi-Initiativen an der Uni!

Unabhängige Uni:

* für eine werbefreie Uni! Tschüß Amazon, Loreal, Pizza.de und Red Bull

* für eine datensensible Uni - Campus Card, naja. Chip nein!

* für ein selbstbestimmtes Studium und die Abschaffung jeglicher Exmatrikulationsandrohungen